Sonntag, 17. Dezember 2017

..der erste Schnee... und ich muss Ihn mit euch teilen...

Hallo Ihr Lieben...

heute morgen kurz nach 5 gingen meine Ferkelnaugen auf...
und ich war ganz hin und weg... SCHNEE...
 kennt ihr eigentlich das Gedicht von CHRISTIAN MORGENSTERN

Wenn es Winter wird

Der See hat eine Haut bekommen,
so daß man fast drauf gehen kann,
und kommt ein großer Fisch geschwommen,
so stößt er mit der Nase an.

Und nimmst du einen Kieselstein
und wirfst ihn drauf, so macht es klirr
und titscher - titscher - titscher - dirr ...
Heißa, du lustiger Kieselstein!

Er zwitschert wie ein Vögelein
und tut als wie ein Schwälblein fliegen -
doch endlich bleibt mein Kieselstein
ganz weit, ganz weit auf dem See draußen liegen.


da kommen die Fische haufenweis
und schaun durch das klare Fenster von Eis
und denken, der Stein wär etwas zum Essen;
doch sosehr sie die Nase ans Eis auch pressen,
das Eis ist zu dick, das Eis ist zu alt,
sie machen sich nur die Nasen kalt.


Aber bald, aber bald
werden wir selbst auf eignen Sohlen
hinausgehn können und den Stein wiederholen.

Wenn endlich der erste Schnee liegt erinnere ich mich immer wieder dran, immer wieder kommt dann in meinem KOpf die "kleine" Suse



wie sie da an der Tafel vor Ihrere Lehrerin steht und vor den Weihnachtsferien dieses Gedicht aufsagen musste...













Ich nehm euch einfach mal mit... ins Land der verschneiten Häuschen.
Nur ein paar Kilometer weiter ..nämlich in Baabe liegt nicht eine Flocke...
Frau Holle hat es gut mit uns gemeint.

LG eure Mottenmama

Samstag, 9. Dezember 2017

... was ist den da nur auf meiner Nadel los??? ...

Hallo ... was ist den da nur los....

es ist unglaublich und eigentlich könnte ich mich auch schon wieder über mich selber ärgern... ich wusste es doch selbst ganz genau...

Und ich habe es keinem geglaubt... nach langem kann ich endlich mal wieder meine Häkelnadel Abends schwingen, ohne das mir erschöpft vom Tag die Augen zufallen...

und was kommt dabei heraus...

..ich habe ein Projekt das mich in die Verzweiflung jagt...
Kennt Ihr die Decke..Sophies Universum...???
Kurzer Hand hab ich diese Ding verbannt... und etwas neues angefangen.
 Die Decke ist wahnsinnig schick am Ende... dieses kleine Scheißerlein... hat aber so seine Tücken...
Kein Fernsehr dabei ... und am besten sitzt du ganz allein in irgendeiner Ecke und es Quatscht dich keiner an... mit Sicherheit hast du genau dann einen Fehler drinnen und schon stimmt die nächste Reihe nicht mehr..:(

... Projekt zwei...
ein Mantel..
Eine Freundin brachte mich drauf.. Mensch was nicht zum denken toll... einfach nur Stäbchen der Wahnsinn.. einfach halt... drauf losgehäkelt und nun.. Pustekuchen...

ich habe mich verrechnet.. Besser falsch Maß genommen...
 Ja ich weis... ich hab seit dem unsere Motte auf Erden ist... so ein Paar Kilotiere zuviel...
aber selbst mit gut zureden war da nichts dran zu machen..
also da hiess es.. 30 Reihen wieder aufribbeln...
Ärgerlich...
falls ihr diese tolle Jacke auch auf die Nadel schmeissen wollt... Den CAL gibt es auf INSTAGRAM
bei marionida...

Ansonsten gehts der Mottenfamilie gut... das Mottenkind wächst und gedeiht...
Dieser kleine Wirbelwind hat mächtig Spaß am Leben...
der Schalk steht ihr Quasi im Nacken und wartet nur darauf heraus zu dürfen... aber es sind schon fast 1 Jahr und 4 Monate vergangen und ich frage mich immer wieder wo diese verdammte Zeit hin ist...

Wenn eine Mama ein Tip hat, wie diese Kind aufhört zu wachsen, dann bitte hier... Ich nehme allen Rat entgegen.

Jetzt werdet Ihr mal wieder öfter was von uns hören... 

Fühlt euch gedrückt von der überaus mit Liebe gefüllten Mottenmama.
(oh ha.. wie schnulzig... aber so was passiert in der Vorweinachtszeit)
p.s. Ich brauche noch ein paar Tipps wie ich den Weihnachtsgrinch völlig aus meinem Haus verbanne..

LG EURe GRoße Motte!


Donnerstag, 3. November 2016

Ein Jahr stillstand ... doch nicht in meinem Leben...



Hallo Ihr Lieben,
nun es ist so viel passiert in den letzten Monaten.
ich weis gar nicht wo ich anfangen soll... ich glaube das größte Glück ist der Mottenfamilie im August passiert... die kleinste Motte kam zur Welt, deswegen hab ich mich auch etwas aus der Schusslinie genommen...:O)

Es war nicht ans Blog schreiben zu denken, die letzten Monate waren so aufregend und alles ist neu gewesen... doch nun kehrt Normalität wenn man das so nenn kann ;O) und Routine ein...




Jeden Tag ist Mottenmama
 mit der Motte unterwegs.
Auch selbst schon die ersten Wochen waren total aufregend .... Im Hochsommer keine 2 Wochen alt, hat sie schon Bekanntschaft mit unserem Lieblingsplatz am Strand gemacht und wurde auch gleich mit bei Mottenmamas Mädels involviert und ins Herz geschlossen...

Nun strammelt sie fröhlich neben mir und macht jeden Tag irgendwas neues und quatscht den
 TikTak Omis die Ohren zu... es ist so schön Sie so fröhlich zu hören... zum Nieder knien...


Jetzt schafft man auch neben bei endlich wieder ein bisschen was zu handarbeiten... was ich so geschafft hab und euch noch nicht gezeigt hab, mach ich mal die nächsten Tage, im Moment sind aktuell 3 Sachen  auf der Nadel...





Zum ersten Bild, das wird ein Poncho für meine Freundin...
Es war schon ein Kampf heraus zufinden, welche Form welche Farbe und wie er überhaupt werden soll... nun hab ich ihn angenadelt und lasst euch überraschen wie er am Ende wird... in dieser Musterkombination wird auch meiner,  (ja auch mal was selbst für sich machen ist auch ganz einfach)
nur das meiner keine Kapuze bekommt wie dieser... aber da lass ich euch noch bissle im dunkeln tappen...




Zu Nummer 3 und 4

... ja das ist eine Geschichte für sich.... nun heute auf den Tag genau sind es 3 Jahre wo wir mit unseren Mädels uns 1x im Monat zum handarbeiten, Klönen und Frühstücken in Karls Erdbeerhof treffen. Dort gibt es eine Dame, die irgendwie und das schon seit Anbeginn meine Decken fertig macht oder an nadelt und strickt... so wie dieses Prachtstück... Sie besteht aus 3 Stücken, die Rund  50 cm breit und 2m lang sind... ich brachte Ihr immer Reste von mir mit... und Sie strickte drauf los... nun hab ich alle 3 Teile schon zusammen gehäkelt und  bin  bei Luftmaschenketten dran zu häkeln damit ich noch eine schöne Borte drum herum häkeln kann... es wird noch ne Weile dauern, bis man sich reinkuscheln kann, aber mein Gott beim Kuscheln Häkeln, das können wir doch am besten und bei dieser Decke ist einem dann auch noch warm.

Zum letzten... Ja auch so eine kleine lustige Geschichte...
Meine Freundin für die auch der Poncho ist, versucht nun schon seit Jahren Ihren Schweinehund zu überwinden und auch mal zu häkeln... dazu muss man sagen, sie kann es schon... muss nur mal anfangen und sich 5 Minuten mit hinsetzen... jetzt kauft Sie voller Elan 3 kleine Wollpakte mit Anleitungen.
2 mit Kuscheltieren, eine mit ner Mütze... so... jetzt der Witz an der Sache... Die Kuscheltiere müssen gestrickt werden...  Ich selbst kann es ja auch nicht... möchte ich auch nicht lernen... beim Häkeln hab ich schon genug um die Ohren... grins... nun ist es tatsächlich so, das ich versuche diese Strickanleitungen in eine Häkelschrift umzuschreiben...  Bis jetzt funktioniert es gut...
Ich werde euch weiter auf dem laufenden halten... vielleicht kann ich Sie dann auch noch bald hier einstellen zum Probehäkeln... ob alles verständlich und gut ist...





 So meine Lieben, das solls dann erst einmal von der Mottenmama gewesen sein...
fühlt euch gedrückt und lasst nen Post da... ich würde mich auf eure Reaktion freuen...

Sonntag, 27. März 2016

Die neue Post nach nem Jahr Stillstand.... ;O)

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es ja schon fast peinlich... fast ein Jahr Stillstand um mich... 
Das wird so mit heute abgeändert...
Neben Facebook und Instagram hab ich total meinen Blog vergessen...
So viel ist passiert und hab ich erlebt und auf der Nadel gehabt...
Aber erstmal fang ich mit dem ersten Experiment an.

Ein Schappi zum Ostersonntag...
Lmg hab ich bei Facebook ein "Frenchtoast mal anders" gesehen...
Nur immer zu wenig Zeit dafür...
heute wars dann endlich mal soweit... Trotz einer Stunde weniger Schlaf
bin ich froh und munter um 8 Uhr aus den Federn...



 Nun hab ich mein Nudelholz gesucht...

....zurecht gepackt...


 Den Rand vom American Toast abgeschnitten
und  so lange gewalzt, bis es schön platt war...

 Nun hab ich mir alles zusammen gepackt, auf was wir Lust und Hunger hatten...
Da ich ehr morgens der herzhafte Typ und mein Lieblingsmensch ehr der Süße ist, musste ich mich doch um einiges mehr kümmern...
  Belag bestand aus 
Banane und Nutella
Erdbeermarmelade und Mascarpone
Schmelzkäse, Schinken und Käse
oder Schmelzkäse, Salami und Käse


 da ist natürlich jedem seins gelassen, wie es 

ihm am liebsten passt.... Das mit der Banane 
und der Schoki war natürlich total der Hit...

 ... mit der Erdbeermarmelade war auch ein Traum...

 Dann wurde kräftig gerollt schön fest am        besten... 

 Für 16 Stück an Röllchen brauchte ich 4 Eier in M Größe.... ohne Salz und Pfeffer mit etwas Milch angereichert.....
 ... Die Röllchen werden hier nur Kurz durchs Ei gezogen und dann gleich in die Pfanne zum Braten gebracht... mein erstes Röllchen war ein kleines Unglück... hab es zu lange und zu tief im EI gelassen, so war es dann nur noch Matsche Pampe... 
 .....Schön bruzzeln lassen, das Sie schön Gold gelb sind... und dann lecker auf den Tisch...
Wir haben uns die Finger danach geleckt...
Klasse idee und ist auch mal etwas anderes um das Frühstück mal neu zu gestalten....
Wer mag kann auch noch Salz und Pfeffer, so wie für das Süße Zucker und Zimt dazu reichen,
das haben wir aber ganz sein gelassen....

So lecker wars... ich wünsche euch beim nachmachen gutes Gelingen und lasst doch
mal nen Feedback da, wie es geworden ist. :O)


Nun war ich ja auch nicht ganz so untätig und hab auch etwas die Monate auf die Nadel gebracht.... ich werde jetzt mal eine kleine Bilderflut starten... grins...
 Grisu ... the  little blue Dragon

... diese Prokekt hatte ich zum Probehäkeln vom Knolfädchen....

 und dieser Kumpel wurde gleich mal von Kinderaugen als ihres befunden und bei mir abgezogen....

 Diese Schnuffeltuch hat seinen neuen Erdenbürger schon kennenlernen dürfen....  Ich hoffe es macht seinen Schnuffeltuch alle Ehre....


So das solls ersteinmal wieder von mir gewesen sein ... fürs erste bin ich schon wieder ganz stolz

Samstag, 25. Juli 2015

Zwischen Frust, Erfolg und leckeren Sachen ging es die letzten 14 Tage auf und ab!

 Hallo meine Lieben,

sorry das ich mich letzte Woche nicht gemeldet hab, 
aber leider war mein Nähmaschine nicht mein Freund.
Wie ihr auf den Bildern nachfolgend sehen könnt, habe ich mich sehr an meinem ersten Kleid gequält und am Ende war ich dann so frustriert und hab es einfach aufgegeben.
Selbst beim Zuschneiden, hab ich mich schon sehr schwer getan.


Der Halsausschnitt zu weit...
Die Vorderseite vom Kleid war glatt mal gleich 5 cm Länger als die Hinterseite...
Das was man mal Kleid nennen wollte, sah an mir aus wie ein in schöner Farbe getunkter Kartoffelsack.

 Beim einnähen des Bündchens ist alles krumm und schief geworden... da hab ich mich dann nochmal aufgerafft und hab es rausgetrennt, aber selbst beim zweiten Mal wollte es nicht Glücken.
So in Rage überlegte ich noch, ob ich nicht doch noch vielleicht einpaar Tage drüber ruhen lasse.
Ok... zusammen gelegt und fast 6 Tage nicht angeschaut, genauso wenig wie meine Nähmaschine...
Die hat schon ganz dolle geweint...
Aber das war mir wurscht...



 Motiviert wie ich war, versuchte ich es dann doch nochmal... alles ausm Sack rausgeholt... nochmal alles gerade gerückt... abgesteckt... Stecker meiner Nähmaschine in die Steckdose... die hat richtig gezappelt vor lauter Freude....
Doch es wurde nicht besser...
Das Resultat der ganzen Sache..
Das Kleid landete So wie es war im Müll
....nun habe ich fürs erste mal für mich beschlossen
... Ich überlasse das erstmal  den anderen...
Ich nähe mein Projekt 2015 erstmal fertig, da hab ich noch genug dran zu schaffen


Es hat es nicht besser verdient dieser Stofffetzen. ;O)

Kuschelstunden im Hause

Hund müsste man sein....
der kleine hat es schon echt gut... selbst bei meinem Patenminimme war er völligst entspannt und bewegte sich keinen Meter



 Das Projekt 2015


 ... wie sagt man immer so schön gut gebügelt ist halb genäht...
also was das bügeln an Sachen angeht, bin ich überhaupt nicht der Held,
aber wenn es an mein Projekt geht, kann ich gar nicht ohne mein Eisen...


Das mein Bester nicht schimpft, das ich immer die ganze Küche in Beschlag nehm, ist schon unglaublich.
Die ersten 2 teile von 3 hab ich schon fertig...
Ja und ihr seht richtig... der Stoff aus dem verhassten Kleid ist auch dabei...
macht sich wesentlich besser in dem was es dort werden soll ..


 ...Auch wenn es für den ersten Blick nicht so auffällt...

 ... nun hab ich mich doch entschieden, das ich auf den großen Nähten, 
doch noch eine Ziernaht drauf mache.


Ausgebreitet ist eine 5er Reihe schon gut ...
....160cm x 160cm...
...Ich freu mich schon Total auf das Resultat, welches am Ende nachher raus kommt



...Aber Stress und Hektik mach ich mir jetzt nicht mehr,das es unbedingt fertig werden muss.
Ich habe alle zeit der Welt und wenn ich das erste Mal mit Ihr Kuscheln kann, wenn es draussen schneit...
Oder wie seht ihr das???

 In der Ruhe liegt die Kraft...
Lieber mach ich reihe für Reihe und Tag für Tag, als das ich am Ende nachher ein Kuddel muddel hab
und wieder stink sauer auf meine Nähmaschine bin...
Obwohl Sie kann ja eigentlich nix dafür,... aber auf wen soll ich den sonst böse sein...
...aber ich finde immer mehr gefallen dran... und wenn das wirklich so toll wird wie ich denke, werden gewiss noch so einige Decken in klein oder Groß das Licht der Welt erblicken...


...aber es ist schon echt schön zusehen, wie was entsteht... ;O)



 Gestern hatten wir bei uns im Hotel wieder ein Grillerchen...
Toll war es wieder und das Wetter hat auch so schön mitgespielt...
Zur abkühlung gab es für unsere Gäste eine Melonenbowle... toll...
ich liebe diese einfachen Getränke ohne großen Schnick Schnack...

So meine Herzensmenschen, das solls dann erstmal wieder von mir gewesen sein,
fühlt euch gedrückt

Und lasst nen lieben Post da...

EURE Zuschnu1207