Donnerstag, 3. November 2016

Ein Jahr stillstand ... doch nicht in meinem Leben...



Hallo Ihr Lieben,
nun es ist so viel passiert in den letzten Monaten.
ich weis gar nicht wo ich anfangen soll... ich glaube das größte Glück ist der Mottenfamilie im August passiert... die kleinste Motte kam zur Welt, deswegen hab ich mich auch etwas aus der Schusslinie genommen...:O)

Es war nicht ans Blog schreiben zu denken, die letzten Monate waren so aufregend und alles ist neu gewesen... doch nun kehrt Normalität wenn man das so nenn kann ;O) und Routine ein...




Jeden Tag ist Mottenmama
 mit der Motte unterwegs.
Auch selbst schon die ersten Wochen waren total aufregend .... Im Hochsommer keine 2 Wochen alt, hat sie schon Bekanntschaft mit unserem Lieblingsplatz am Strand gemacht und wurde auch gleich mit bei Mottenmamas Mädels involviert und ins Herz geschlossen...

Nun strammelt sie fröhlich neben mir und macht jeden Tag irgendwas neues und quatscht den
 TikTak Omis die Ohren zu... es ist so schön Sie so fröhlich zu hören... zum Nieder knien...


Jetzt schafft man auch neben bei endlich wieder ein bisschen was zu handarbeiten... was ich so geschafft hab und euch noch nicht gezeigt hab, mach ich mal die nächsten Tage, im Moment sind aktuell 3 Sachen  auf der Nadel...





Zum ersten Bild, das wird ein Poncho für meine Freundin...
Es war schon ein Kampf heraus zufinden, welche Form welche Farbe und wie er überhaupt werden soll... nun hab ich ihn angenadelt und lasst euch überraschen wie er am Ende wird... in dieser Musterkombination wird auch meiner,  (ja auch mal was selbst für sich machen ist auch ganz einfach)
nur das meiner keine Kapuze bekommt wie dieser... aber da lass ich euch noch bissle im dunkeln tappen...




Zu Nummer 3 und 4

... ja das ist eine Geschichte für sich.... nun heute auf den Tag genau sind es 3 Jahre wo wir mit unseren Mädels uns 1x im Monat zum handarbeiten, Klönen und Frühstücken in Karls Erdbeerhof treffen. Dort gibt es eine Dame, die irgendwie und das schon seit Anbeginn meine Decken fertig macht oder an nadelt und strickt... so wie dieses Prachtstück... Sie besteht aus 3 Stücken, die Rund  50 cm breit und 2m lang sind... ich brachte Ihr immer Reste von mir mit... und Sie strickte drauf los... nun hab ich alle 3 Teile schon zusammen gehäkelt und  bin  bei Luftmaschenketten dran zu häkeln damit ich noch eine schöne Borte drum herum häkeln kann... es wird noch ne Weile dauern, bis man sich reinkuscheln kann, aber mein Gott beim Kuscheln Häkeln, das können wir doch am besten und bei dieser Decke ist einem dann auch noch warm.

Zum letzten... Ja auch so eine kleine lustige Geschichte...
Meine Freundin für die auch der Poncho ist, versucht nun schon seit Jahren Ihren Schweinehund zu überwinden und auch mal zu häkeln... dazu muss man sagen, sie kann es schon... muss nur mal anfangen und sich 5 Minuten mit hinsetzen... jetzt kauft Sie voller Elan 3 kleine Wollpakte mit Anleitungen.
2 mit Kuscheltieren, eine mit ner Mütze... so... jetzt der Witz an der Sache... Die Kuscheltiere müssen gestrickt werden...  Ich selbst kann es ja auch nicht... möchte ich auch nicht lernen... beim Häkeln hab ich schon genug um die Ohren... grins... nun ist es tatsächlich so, das ich versuche diese Strickanleitungen in eine Häkelschrift umzuschreiben...  Bis jetzt funktioniert es gut...
Ich werde euch weiter auf dem laufenden halten... vielleicht kann ich Sie dann auch noch bald hier einstellen zum Probehäkeln... ob alles verständlich und gut ist...





 So meine Lieben, das solls dann erst einmal von der Mottenmama gewesen sein...
fühlt euch gedrückt und lasst nen Post da... ich würde mich auf eure Reaktion freuen...